Bitte beachten Sie den rechtlichen Hinweis am Ende der Seite

.................................................................................................................

30.07.2013

Gießkannenschwamm (Euplectella aspergillum)

Orginalmaterial zur Verreibung

Euplectella aspergillum (auch Venusblütenkörbchen genannt) baut sein Skelett aus Silikat, welches er direkt aus dem Meerwasser filtert, fest auf dem Untergrund der Tiefsee. Seine Glasfaserstruktur leitet Licht besser als herkömmliche Lichtleiter aus Glas oder Kunststoff. Das Gießkannenschwamm- Skelett bildet einen extrem stabilen und geschmeidigen Glaskäfig, der einerseits dem Tiefseeströmungen andererseits auch Krebszangen standhält.

Die Tiefseeschwämme leben in 40-5000 Meter und haben ein, dem Menschen ähnliches Immunsystem. Sie reagieren auf Umwelteinflüsse mit vermehrten Abwehrmechanismen. Die Konstruktion der Bio-Glasfaser gilt als praktisch unzerbrechlich, da die Strukturen über sieben hierarchische Ebenen optimal miteinander verknüpft sind und die Schwämme dabei eine Reihe mechanischer Konstruktionsprinzipien auf vielen Größenskalen vom Nanometer bis zum Zentimeter kombinieren.

All diese Eigenschaften machen dieses Lebewesen zu einem begehrten Erkundungsobjekt von Forschern, Wissenschaftlern und Pharmazeuten.

Durch die Löcher des Glasschwammes gelangen die Larven einer bestimmten Garnelenart in den Schwamm. Meist siedelt sich dort ein Pärchen dieser Krabbenart an. Durch deren rasches Wachstum gelangen manche allerdings nicht mehr aus dem Schwamm heraus und verbringen deshalb ein Leben lang in diesem "Gefängnis". In Japan wird das Venuskörbchen daher auch "Gefängnis der Ehe" genannt. Wegen der Unzerbrechlichkeit wird der Gießkannenschwamm in Japan gern zur Hochzeit als Glücksbringer verschenkt.

Quelle 1: http://www.planet-wissen.de/natur_technik/tiere_im_wasser/tiere_der_tiefsee/tiefseeschwaemme.jsp
Quelle 2 : http://www.mpg.de/505859/pressemitteilung200507071
Quelle 3: http://www.chemie.uni-halle.de/bereiche_der_chemie/anorganische/ak_natalio/2628508_2628866/


Alle Fotos © Jutta Möhring















Link Wikipedia Gießkannenschwamm
Link Wikipedia Glasschwämme
Link Planet Wissen Tiefseeschwämme (Quelle: 1)
Link Martin Luther Uni zu Materielien aus der Meerestiefe (Quelle 3)
Webseite Max-Planck-Gesellschaft zum Thema Glasschwämme (Quelle 2)
Zeichnung wissen.de
Bild Gießkannenschwamm
Bild Struktur Gießkannenschwamm als Vorlage zur Erschaffung von Architektur von Wolkenkratzern



Themen der Verreibung: 

Gemüt:
  • Gefühl von Unzulänglichkeit
  • Gefühl von Überforderung
  • Gefühl es nicht richtig zu machen, nicht perfekt genug
  • Fühlt sich einfach, niedrig, dumm, doof, minderwertig. Traut sich nichts zu sagen
  • Minderwertigkeitskomplexe
  • Angst ausgelacht zu werden, weil man Dinge nicht so gut kann (und auch das Gefühl hat, man könne sie nicht so gut)
  • sagt lieber nichts zu den Themen, aus Angst unzulänglich zu sein
  • Gefühl von Dumpfheit, Worte kommen im Gehirn nicht an, Worte entfallen, werden nicht verstanden
  • Hektisch, gestresst, Gefühl es nicht zu schaffen
  • Gestresst: als wenn der Terminplan voll wäre und keine Zeit zum Atmen lässt
  • Gefühl die Zeit rennt, alles geht zu schnell
  • Gefühl, man schafft nicht, was man schaffen will -> mit anschließend Gehetztem Gefühl (und Atemlosigkeit) 
  • die Zeit scheint zu verfliegen
  • Dinge werden sofort wieder vergessen (Gef. wie Alzheimer oder Demenz zu haben), dabei erleichterndes Gefühl, wenn nur mechanische Arbeiten zu leisten sind (Verreiben) und man nicht denken muss
  • Freut sich, nur nach Anweisungen handeln zu müssen 
  • Freut sich, nichts entscheiden zu müssen
  • "Immer schön einfach halten, nur nichts Kompliziertes!".... "Einfach bitte!"
  • wenn man die Dinge einfach hält, wird der Stress weniger
  • Komplizierte Fachbegriffe fallen nicht mehr ein
  • komplizierte Sätze müssen umgeformt werden, damit sie verstanden werden
  • zwei Dinge gleichzeitig zu tun, ist nicht möglich
  • Gehetztes Gefühl, alles scheint durcheinander zu sein
  • wie ein Prüfungsmittel: Inhalte fallen nicht ein
  • sitzt Gedankenverloren da, stiert vor sich hin
  • träges, müdes Gehirn
  • fühlt sich Naiv auf keinen Fall vielschichtig 
  • einfacher Denktyp
  • Verlangen die Verantwortung abzugeben 
  • Bild eines: 
    • geradlinigen, einfachen Rohres, 
    • eines Lichtkreises, 
    • einen Tautropfens.
Körper: 
  • Empfindlichkeit allgemein vergrößert, va. Empfindlich auf Geräusche  
  • Globusgefühl im Hals
  • Gehetztes Gefühl legt sich auf die Atmung, mit Beklemmungsgefühl / Schwere auf dem Brustkorb, Seufzen
  • Lanzinierende Schmerzen
  • stechender Schmerz
  • ziehender Schmerz
  • Gefühl eines Dolches, Messers im Körper
  • starke Wirkung auf das Gehirn, Gedächtnisverluste
  • Erröten, mit Gefühl ertappt worden zu sein (weil sie etwas nicht wusste)
  • allergische Symptome (Tränenfluss Augen, Gef. matschige Augen, kribbeln Nase, kratzen Hals) 
  • Kältegefühle 
  • eher Schwächegefühle, Überfordert 
  • Steifheit und Verspannt nach dem Aufstehen vom Stuhl, besser bei beginnender Bewegung
  • Kopfschmerzen bei geistiger Anstrengung
  • Dumpfheit bei geistiger Anstrengung
  • Verlangen in Ruhe gelassen zu werden
 Protokoll /Zusammenfassung/Orginalfotos als PDF